Wissensangebot

 

Webseite

Förderung von Maßnahmen ambulanter und stationärer Pflegeeinrichtungen zur Vereinbarkeit von Pflege, Familie und Beruf

Förderung Vereinbarkeit Familie und Beruf
Link

Mit dem am 1. Januar 2019 in Kraft getre­tenen Pflege­per­sonal-Stärkungs­gesetz wurden verschiedene Maßnahmen zur Entlastung und Stärkung des Pflege­per­sonals in ambulanten und statio­nären Einrich­tungen geschaffen. Durch die zielge­richtete, zeitlich zunächst auf sechs Jahre angelegte Förderung von Maßnahmen zur besseren Verein­barkeit von Pflege, Familie und Beruf von profes­sionell in der Pflege Tätigen soll die Attrak­ti­vität des Pflege­berufs gestärkt werden.

Förder­fähig sind unter anderem:

  • Maßnahmen zur Verbes­serung der Arbeitszeit- und Dienst­plan­ge­staltung
  • Maßnahmen zur kompe­tenz­ori­en­tierten Perso­nal­ent­wicklung, Perso­nal­qua­li­fi­zierung und Führung
  • Maßnahmen zur Schaffung einer famili­en­freund­lichen Unter­neh­mens­kultur

Beispiels­weise:

  • Beratung/ Coaching, Schulungen und Weiter­bil­dungen der Führungs­kräfte und der Pflege- und Betreu­ungs­kräfte (auch als digitale Angebote) zur Stärkung der Verein­barkeit von familiären und beruf­lichen Anfor­de­rungen,
  • Entwicklung von Konzepten zur Rückge­winnung und (Wieder-)Einarbeitung von Pflege- und Betreu­ungs­kräften und zur Umsetzung von mitar­bei­ter­ori­en­tierten und lebens­pha­sen­ge­rechten Arbeits­zeit­mo­dellen, auch unter Berück­sich­tigung der Umsetzung von Perso­nal­pools und weiterer betrieb­licher Ausfall­kon­zepte,
  • Projekte zur Einführung neuer famili­en­ori­en­tierter Perso­nal­ma­nage­ment­mo­delle, Beratungs­leis­tungen zur Optimierung der Dienst­plan­ge­staltung.

Hier finden Sie weitere Infor­ma­tionen und Antrags­mög­lich­keiten sowie die Richt­linien des GKV-Spitzen­ver­bandes (Spitzen­verband Bund der Pflege­kassen). Die Richt­linien wurden aufgrund der Ergänzung um eine Förderung des Projektes “Gute Arbeits­be­din­gungen in der Pflege zur Verein­barkeit von Pflege, Familie und Beruf“ (GAP) am 25.04.2022 und aufgrund der Verlän­gerung des Förder­zeit­raumes und der Änderung der Förder­mo­da­li­täten
durch das Pflege­un­ter­stüt­zungs- und -entlas­tungs­gesetz (PUEG) sowie auf der Grundlage des Pflege­stu­di­umstär­kungs­ge­setzes (PflStudStG) zuletzt am 20.11.2023 geändert.

Barrierefrei?:Nein
Herausgeber:GKV-Spitzenverband, 2024