Wissensangebot

 

Arbeitshilfe

Der psychiatrische Pflichteinsatz in der generalistischen Pflegeausbildung

CurAP Arbeitshilfe psychiatrischer Pflichteinsatz pdf | 944,3 kB
Download

Eine Arbeits­hilfe für Praxis­ein­rich­tungen.

Im psych­ia­tri­schen Pflicht­einsatz erweitern Auszu­bil­dende ihre Kompe­tenzen in der Bezie­hungs­ge­staltung mit Kindern, Jugend­lichen sowie mit erwach­senen und alten Menschen, die komplexe psychische Gesund­heits­pro­bleme und kognitive Einschrän­kungen erleben.

Hierzu benötigen Auszu­bil­dende Praxis­ein­rich­tungen, die ihnen einen Einblick in das spezi­fische Feld der psych­ia­tri­schen Pflege ermög­lichen.

Diese Broschüre fasst die wichtigsten Infor­ma­tionen zusammen und möchte dazu einladen, an der Pflege­aus­bildung mitzu­wirken:

  • Was ist der psych­ia­trische Pflicht­einsatz und welche Ziele hat er
  • Welche zentralen Aufgaben übernehmen Pflegende im psych­ia­tri­schen Bereich
  • Was sind die Aufgaben der Praxis­ein­richtung im Rahmen der Ausbildung
  • Beispiele für Arbeits- und Lernauf­gaben

Mögliche Einsatzorte sind:

  • Psych­ia­trische Kliniken
  • Geron­to­psych­ia­trische Einrich­tungen
  • Kinder- und Jugend­psych­ia­trien
  • Stationäre Einrich­tungen (z. B. für suchter­krankte Menschen)
  • Wohngruppen (z.B. für psychisch erkrankte Menschen)
  • Werkstätten für psychisch erkrankte Menschen
  • Psych­ia­trische häusliche Kranken­pflege
  • Psych­ia­trische Kontakt- und Beratungs­stellen

(Gemäß Berliner Pflege­berufe-Aus­bil­dungs-und Prüfungs­ver­ordnung § 2 Absatz 3. Weitere Beispiele finden Sie in der Verordnung.)

Barrierefrei?:Ja
Herausgeber:Projekt CurAP (Curriculare Arbeit der Pflegeschulen in Berlin unterstützen), 2022