Wissensangebot

 

Arbeitshilfe

Finanzierung externer Praxiseinsätze

Eine Empfeh­lungen der Verbände der Träger der prakti­schen Ausbildung in Berlin.

Zielgruppe:

  • Träger der prakti­schen Ausbildung
  • ambulante und (teil-)stationäre Pflege­ein­rich­tungen, die als Koope­ra­ti­ons­partner eine Praxis­ein­satz­stelle für Pflege­aus­zu­bil­dende zur Verfügung stellen

Beim Anbieten eines Praxis­ein­satz­platzes entstehen Kosten für die profes­sio­nelle Anleitung, die durch Ausgleichs­zahlung zu finan­zieren sind. Diese Kosten sind refinan­ziert!

Der Gesetz­geber sieht vor, dass die Finan­zierung der Praxis­ein­sätze aus dem Pauschalbudget des Trägers der prakti­schen Ausbildung an den Koope­ra­ti­ons­partner, bei dem der Praxis­einsatz durch­ge­führt wird, weiter­ge­reicht wird.

Die Empfehlung beschreibt, wie diese Kosten berechnet werden können.

Erarbeitet von einer Arbeits­gruppe aus Vertreter:innen von Verbänden des ABVP; AVG; bad; BAH; bpa; VDAB und für die LIGA AWO; Caritas; DRK; DWBO und Paritä­ti­scher Wohlfahrts­verband.

Barrierefrei?:Ja
Herausgeber:ArbeitGestalten Beratungsgesellschaft mbH, 2022